Unser „House Reef Project“

Wir tun etwas für die Umwelt

Immer auf der Suche etwas zu verbessern. Das macht Dive Society speziell und erfolgreich.

Wir bauen unser Hausriff auf

Weltweit sind grosse Teile der Riffe durch Naturkatastrophen, illegale Fischerei, Erosion, Dynamite Fishing und Plastik betroffen und zerstört. Genauso hier in den Philippinen. Bereits vor Jahren stellten wir fest, dass Korallen sterben und unsere Riffe kleiner werden. Auch unser Hausriff. Diese betroffenen Riffe sind nicht mehr in der Lage Fischen und anderen Lebewesen gerecht zu werden.

Aus diesem Grunde starteten wir im April 2014 unser „House Reef Project“.
Wir suchten nach geeigneten Mitteln diese negative Entwicklung zu verlangsamen oder gar zu stoppen. Erst probierten wir Pyramiden aus Stahl und danach „Hochzeitstorten“ aus Beton. Doch schon bald produzierten wir andere „Riff Strukturen“ die sich besser eignen. Wir machten runde Gebilde aus Beton und verwenden seitdem nur noch solche. Sie sind bestens geeignet, weil sie mehrere Öffnungen haben durch welche Tiere ein und aus gehen können. Trotzdem haben sie eine grosse Oberfläche die Platz für neues Leben bieten. Seitdem haben wir 22 Stahlpyramiden, 24 „Hochzeitstorten“, zwei Wracks und beinahe 300 „Riff Strukturen“ am Hausriff versenkt und arrangiert.

Heute erfreuen wir uns mehr und mehr an den unzähligen neuen Hart- und Weichkorallen und einem grossen Fischreichtum. Auch viele andere Tiere kommen wieder zurück nach Hause an unser Hausriff. Man merkt es auch daran, dass die anderen Resorts beinahe täglich bei uns tauchen. Denn das „El Dorado Beach Resort“ Hausriff oder auch „Luca Sanctuary“ genannt, ist auf dem Weg zum besten, abwechslungsreichsten Tauchplatz entlang der Küste zu werden. Bereits steht ein neues, grösseres „Projekt“ auf dem Plan.